logo
LOADING...
0 out of 5
4,50

PDF Download: 52-Seiten Lehrerheft zur Vermittlung von DDR- & Wendegeschichte im Unterricht. Emfehlenswert im Einsatz mit dem Kartenspiel „Wendepunkte“.

Das hier vorliegende Heft stellt Lehrerinnen und Lehrern eine Vielzahl von Aufgaben und Übungen zur Verfügung, welche dabei helfen  DDR Geschichte (und deutsch-deutsche Geschichte) lebendig zu vermitteln. Der Einsatz der Wendepunkte-Spielkarten ist hierbei empfohlen.

Beschreibung

Stimmen von Lehrern und Lehrerinnen:

Marie Schmidt, Gymnasiallehrerin am Berlinickeplatz Berlin

WENDEPUNKTE begegnet den Herausforderungen des Geschichtsunterrichts mit einem schüler- und problemorientierten Kartenspiel. Das Lehrmaterial, das methodisch klug und abwechslungsreich angelegt ist, greift zahlreiche lehrplanrelevante Themen auf. Besonders gut sind die aktuellen Bezüge, die das Material von historischen Zusammenhängen herstellt.

Philippe Zwick-Eby, Lehrer an der Deutschen Schule Barcelona
WENDEPUNKTE eröffnet Schüler*innen einen spielerischen Zugang zum Komplex DDR-Geschichte. Das Kartenspiel ist klug konzipiert und ansprechend gestaltet. Es weckt sofort das Interesse der Klasse. Das Lehrmaterial gibt Lehrkräften eine umfassende, abwechslungsreiche und qualitativ herausragende Hilfestellung, um diesem Stück Zeitgeschichte differenziert zu begegnen.
Sandra Hintze, Gymnasiallehrerin am Hildegard-von-Bingen-Gymnasium Köln

WENDEPUNKTE ist ein sorgfältig ausgearbeitetes Unterrichtsmaterial, das differenziert und für vielseitige Anforderungsbereiche – sogar fachübergreifend – einsetzbar ist. Die Kombination aus Spiel und Begleitmaterial liefert die methodisch-didaktische Grundlage sich relevanten Themen von Geschichte und Gesellschaft realitätsnah, interaktiv und faktenbasiert zu nähern.

 

 

WENDEPUNKTE gibt Ihren Schülerinnen und Schülern ein Gespür für das Leben in der DDR und der Zeit danach. Das spielerische Nacherleben verlangt den Spieler*innen Entscheidungen und damit ein kritisches Nachvollziehen der dargestellten Situation ab. „Wie hättest du gehandelt?“ und „Welche Faktoren beeinflussen dein Handeln?“, sind dabei zentrale Fragen. Die zweimalige Punktevergabe im Spiel – vor und nach 1989 – veranschaulicht welcher Paradigmenwechsel sich in jener Zeit zugetragen hat und warum Ereignisse zu unterschiedlichen Zeiten anders bewertet werden.

Dieser spielerische Impuls konfrontiert die Schüler*innen mit den Gegebenheiten, Abhängigkeiten und Zwängen eines Systems, welches sie selbst nicht mehr erlebt haben und gibt Ihnen, liebe Lehrerinnen und Lehrer, zahlreiche Anknüpfungspunkte zur Gestaltung Ihres Unterrichts. Das beistehende Begleitheft beinhaltet zahlreiche Ideen das Thema über das Spielerlebnis hinaus zu vertiefen.